Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Summary
von Haebler D  
Therapeutische Haltung als Zugang zur Psychotherapie für Menschen mit schizophrenen Psychosen und die Notwendigkeit einer Modifikation der psychodynamischen Behandlungstechnik // Psychotherapy for people with schizophrenic psychosis

Journal für Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie 2018; 19 (1): 28-32

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz   




Keywords: PsychodynamikPsychosePsychotherapieSchizophrenietherapeutische HaltungpsychodynamicsPsychosispsychotherapyschizophreniatherapeutic attitude

Psychotherapy for people with psychosis: For some an urgent need, for others still a contradiction. What is the current situation of psychotherapy for this group of complex mentally ill? Who supports, who negotiates psychotherapy as a part of an overall treatment plan? And how can we overcome prejudices about schizophrenia? Despite clear recommendation for psychological intervention during all phases of psychosis in international guidelines, psychotherapy for these people is still rare. After addressing possible reasons for the current situation, the article focuses on the possibilities and necessities in building up and designing a working alliance, as well as introducing a toolbox for psychotherapy for people with psychosis.

Kurzfassung: Psychotherapie für Menschen mit Psychosen: Für die einen eine dringende Notwendigkeit, für die anderen nach wie vor ein Widerspruch. Wo steht die Psychotherapie für diese oft komplex psychisch kranken Menschen – wer befürwortet, wer bekämpft, wer negiert diesen Teil eines Gesamtbehandlungskonzepts? Und: Wie kann es uns gelingen, Vorurteilen, die große Tradition haben, zu begegnen? Trotz eindeutiger Leitlinienempfehlung zur Psychotherapie in allen Phasen einer schizophrenen Psychose stellt Psychotherapie von Menschen mit Psychosen immer noch eine Seltenheit dar. Nach einem Eingehen auf mögliche Gründe der aktuellen Situation konzentriert sich der Artikel auf Möglichkeiten und Notwendigkeiten in der Beziehungsgestaltung und auf das Werkzeug in der Psychotherapie von Menschen mit Psychosen.

 
copyright © 2003–2018 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung