Krause und Pachernegg
Verlag für Medizin und Wirtschaft
Artikel   Bilder   Volltext

Mobile Version
A-  |   A  |   A+
Werbung
 
Praxisrelevanz
Lizenberg C, Ketelhut RG
Ermöglicht die Pulswellengeschwindigkeit auch eine Einschätzung des Blutdruckverhaltens bei körperlicher Belastung? // Correlation of pulse wave velocity at rest and blood pressure measurement during standardized workload

Journal für Hypertonie - Austrian Journal of Hypertension 2018; 22 (1): 13-17

Volltext (PDF)    Summary    Praxisrelevanz    Abbildungen   

Die Messung der Pulswellengeschwindigkeit gilt heutzutage als valide, einfach durchzuführende und gut reproduzierbare Messmethode zur Einschätzung des kardiovaskulären Risikoprofils von Hypertonikern.
Die Hinzunahme des Prädiktors Pulswellengeschwindigkeit erweist sich als statistisch signifikant und ergänzt herkömmliche Risikoparameter (u.a. Belastungsblutdruck).
Sowohl medikamentöse als auch nicht-medikamentöse Therapieerfolge (z.B. sportliche Betätigung) können in der Praxis mithilfe der Pulswellengeschwindigkeit kontrolliert werden.
 
copyright © 2003–2018 Krause & Pachernegg GmbH | Sitemap | Impressum
 
Werbung